Schülerfirma Webteam5 der Europaschule erhielt den Auftrag

Modern und aktuell: Das Team der Schülerfirma "Webteam5" präsentierte gemeinsam mit dem Vorstand des Stadtjugendrings den neuen Internetauftritt des Stadtjugendrings. Foto: Frank Engel-Strebel

"Webteam5" gestaltete Internetauftritt des Stadtjugendrings neu

Aktuelle Nachrichten und Termine, Bildergalerien oder die neuesten Informationen zum Kinder- und Jugendparlament - die Internetseite des Stadtjugendrings Bornheim ist komplett überarbeitet worden und nun auf dem neuesten Stand in Sachen Technik und Layout. Möglich machten dies die Mittelstufenschüler Niklas Schäfer, Max Röder, Kevin Wuttke, Fabio Puglise und Timo Jagusch der Bornheimer Europaschule, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für die Schülerfirma "Webteam5" engagieren. Unterstützt werden sie dabei von Fachlehrer Roland Gerstenmeyer.
Den neuen Internetauftritt präsentierten sie jetzt gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtjugendrings Dominik Pinsdorf, dessen Stellvertreterin Catalina Gomez und Kassiererin Marie-Therese van den Bergh im Computerraum der Europaschule.

"Webteam5" wurde vor sieben Jahren gegründet. Zum Portfolio gehört die Entwicklung und Pflege von Internetseiten. In den vergangenen Jahren gingen rund 20 Webauftritte online, Auftraggeber waren lokale Unternehmer, die Roisdorfer Sebastian-Grundschule oder der Katholische Kirchengemeindeverband Siegmündung. Vor gut einem halben Jahr gab es die ersten Gespräche mit dem Stadtjugendring über den Relaunch der bestehenden Seite. Nach der Überarbeitung gestaltet sich die Seite moderner und vor allem aktueller, betonte Timo Jagusch, der als Geschäftsführer für "Webteam5" die Fäden zusammenhält.

Wer mehr über den Stadtjugendring oder die Schülerfirma der Europaschule wissen möchte geht einfach online und klickt die Seiten www.stadtjugendring-bornheim.de oder www.webteam5.de an

Stadtjugendring-Website nun up to date

Gemeinsam stellten Stadtjugendring und Webteam 5 die neue Website vor (v.l.): Roland Gerstenmeyer, Fabio Pugliese, Dominik Pinsdorf, Catalina Gomez, Marie-Therese van den Bergh, Niklas Schäfer, Max Römer, Timo Jagusch und Kevin Wuttke. (Foto: WDK)

Gestaltung durch das Webteam 5 - Schülerfirma an der Europaschule sehr erfolgreich

"Die Zusammenarbeit hat sehr gut geklappt und das Ergebnis ist wirklich sehenswert." Dominik Pinsdorf, Vorsitzender der Stadtjugendring Bornheim, freute sich sichtlich, als er die neue Website (www.stadtjugendring-bornheim.de) der Öffentlichkeit vorstellte. "Vor allem in puncto Aktualität, beispielsweise mit dem Veranstaltungskalender, sind wir nun up to date und bieten damit den Jugendlichen, die unsere Homepage besuchen, einen echten Mehrwert."

Pinsdorf dankte den Mitgliedern der an der Europaschule beheimateten Schülerfirma Webteam 5, die gemäß den Wünschen und Vorgaben des Stadtjugendringes die Neugestaltung in die Tat umsetzten. "Aber sie haben selbst auch viele Ideen eingebracht, so dass wir gemeinsam das Optimum erreicht haben", lobte Pinsdorf das Engagement der Schüler. Diese hatten laut Timo Jagusch vom Webteam 5 rund ein halbes Jahr an dem Projekt gearbeitet. "Dabei war es sehr wichtig, dass die Website nicht nur moderner und übersichtlicher daherkommt, sondern sich auch auf den unterschiedlichsten Geräten - vom PC über den Laptop bis zum Smartphone - gut nutzen lässt", erläuterte sein Kollege Kevin Wuttke. Webteam 5 hat auch die Wartung und die redaktionelle Betreuung der Site übernommen. "Das ist für den Stadtjugendring von besonderer Bedeutung, da wir gar nicht die Zeit haben, uns auch darum noch zu kümmern", betonte Marie-Therese van den Bergh, Kassiererin der Organisation, die sich die Förderung der Jugendarbeit im Bornheimer Stadtgebiet auf die Fahnen geschrieben hat. Derzeit sind 48 Vereine, die Jugendarbeit betreiben, dort organisiert.

Laut dem für die Schülerfirma zuständigen Lehrer Roland Gerstenmeyer ist Webteam 5 die "am längsten existierende Schülerfirma an der Europaschule". Derzeit betreut das Team vier verschiedene Kunden, insgesamt waren es schon 20 aus unterschiedlichen Branchen und Institutionen. Die Schülerfirma ist offiziell registriert und beim Finanzamt angemeldet und die Mitglieder sind am finanziellen Erfolg beteiligt. (WDK)

(Wir Bornheimer vom 24.08.2016)

Zurück